9. Januar 2018

Rezension: If Only

,,Das Leben ist schmerz, Hoheit. Wer etwas anderes sagt, will etwas verkaufen.’’


(Original-)Titel:

If only

Autor:

A. J. Pine

Genre:

Roman, Jugendbuch

Ausgabe:

Deutsches Taschenbuch

Erschienen:

April 2017

Verlag:

cbt / Random House

Inhalt:

Ein Auslandsjahr in Schottland mit dem Ziel, das Leben (und die Jungs) zu genießen. Darauf freut sich Jordan. Ihre letzte Beziehung ist schon eine Ewigkeit her. Jordan will nicht mehr auf Mr. Right warten, sondern mit Mr. Right Now einfach und unkompliziert Spaß haben. Doch dann begegnen ihr gleich zwei Jungs, die sie dazu bringen, noch einmal über die Liebe nachzudenken. Wie weit würde Jordan für Mr. Right gehen?

Meinung:

Die Story ist total schön. Durch einen fesselnden Schreibstil und unerwarteten Wendungen steigt die Spannung und macht das Buch unwiderstehlich.
Die Charaktere sind auf Anhieb symphatisch – zumindest die meisten. Jorden Brooks ist clever, humorvoll und wunderschön. Sie tut das, was sie für das richtige hält – entweder für sich selbst oder für ihre Freunde. Natürlich sind nicht immer alle so begeistert davon, beispielsweise ihr Mr. Right Now Noah, den sie im Zug nach Aberdeen kennen lernt und sich auf anhieb verliebt. Doch was, wenn ihr Mr. Right Now bereits eine Freundin hat und kaum sind die Studenten in Aberdeen angekommen kein Interesse mehr an Jorden hat?
Auf der Zugfahrt trifft Jorden abgesehen von Noah noch einen Jungen: Griffin. Er ist nett, verständnisvoll und ein perfekter Reisegefährte – doch eignet er sich ebenfalls als Mr. Right Now? Gemeinsam mit ihrer Zimmergenossin und Freundin Elaina versucht Jorden genau dieses Rätsel zu lösen.


Fazit:

If only ist gut geschrieben und auch die Geschichte konnte mich überzeugen, weshalb ich ganz klar 4 von 5 Sternen vergebe.

,,Hör auf zu grübeln und fang endlich an zu genießen.’’


~Lissy

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen