8. Januar 2018

Rezension: Pan (I)

Ich hatte Angst. Angst vor ihm. 


Titel:

Das geheime Vermächtnis des Pan

Autor:

Sanda Regnier 

Genre:

Fantasy

Erschienen:

08.08.13

Verlag:

 Calsen Verlag 

Inhalt:

Felicity ist nicht gerade das, was sich die Elfenwelt unter ihrer prophezeiten Retterin vorgestellt hat. Sie ist achtzehn, trägt immer noch eine Zahnspange, hat keinen Sinn für schicke Klamotten und scheint niemals genügend Schlaf zu bekommen. Leander FitzMor hingegen, der Neue an Felicitys Schule, ist der wohl mit Abstand bestaussehendste Typ Londons. Um keinen coolen Spruch verlegen und zu allem Überfluss auch noch intelligent – denkt Felicity, die Gott sei Dank nicht auf arrogante Frauenschwärme steht. Auch wenn diesen Leander immer jener seltsam anziehende Duft nach Heu und Moos umgibt und er sie manchmal anschaut, als könne er ihre Gedanken lesen. Aber das Schlimmste an dem Ganzen ist, dass er einfach nicht mehr von ihrer Seite weichen will …

Meinung:

,,Das Vermächtnis des Pan" bietet einen abwechslungsreichen Lesespaß.
Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Ich-Perspektive von Felicity erzählt, die im College alles andere als beliebt ist und von allen, ausgenommen ihren Freunden, nur "City" genannt wird. Die  fesche, freche und gleichzeitig auch mit Minderwertigkeitskomplexen behaftete Protagonistin lockert die Story durch ihre spitze und schlagferige Zunge auf und bringt den Leser ohne wenn und aber zum Schmunzeln. Auch ihr mysteriöser Banknachbar Lee ist ein sehr interessanter (wenn auch geheimnissvoller) Charakter. Ich muss zugeben, dass ich die liebe Fay schon etwas um Lee beneide.
Der Schreibstil ist erfrischend einfach gehalten, wodurch sich Pan flüssig lesen lässt.
Die Spannung wird aber erst gegen Ende wirklich aufgebaut, worunter die Story manchmal etwas zu leiden hat. 

Fazit:

Mir hat ,,Das Vermächtnis des Pan" relativ gut gefallen und hatte kaum Mängel aufzuweisen. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

Du bist etwas besonderes. Vielleicht habe ich das nur als Erster erkannt.


~Lissy

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen